Permanente Haarentfernung

mit der ELOS Methode

In unserem Institut setzen wir auf die revolutionäre ELOS Methode des amerikanischen Herstellers Syneron-Candela.

Klinische Studien bestätigen die Effektivität der patentierten Technologie.

Zwei allgemeine Herausforderungen sind mit traditionellen Laser- oder Lichtenergiebehandlungen verbunden, nämlich zu wenig optische Energie, die vom Zielgewebe absorbiert wird, führt zu einer weniger effektiven Behandlung, und zu viel Absorption von optischer Energie durch Nicht-Zielgewebe kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, in der Regel auf die Epidermis.
Die einzigartige und proprietäre ELOS (elektro-optische Synergie) Technologie von Syneron löst dieses Problem geschickt, indem sie bipolare Hochfrequenz mit optischen Energien (Laser oder gepulstes Licht) kombiniert und eine tiefe dermale Penetration für eine effektivere Behandlung als nur mit optischer Energie ermöglicht. Die optimale Synergie dieser Energien ermöglicht es, die optische Leistung deutlich zu senken, was nicht nur zu einer verbesserten klinischen Wirksamkeit, sondern auch zu einer sichereren und komfortableren Behandlung führt.

Die Technologie von ELOS nutzt die unterschiedlichen Eindringtiefen von Laser, Infrarot, sichtbarem Licht und Hochfrequenzenergie, um die optimale Kombination von optischer Energie und Hochfrequenz für jede Anwendung zu erreichen.
ELOS Technologie bietet die ideale Kombination von Energien für ästhetische Behandlungen, was zu erhöhtem Behandlungskomfort, minimalen Ausfallzeiten und einem hervorragenden Sicherheitsprofil auch bei dunkleren Fitzpatrick Hauttypen (1-7) führt.

Die Epidermis wird durch die gekühlte Applikatorspitze gekühlt, was den Widerstand der Haut erhöht, die Epidermis weiter schützt und die HF-Energie dazu zwingt, tiefer in das vorgewärmte, niederohmige Gewebe einzudringen.
Die optische Energie (Laser oder gepulstes Licht) wird selektiv vom Zielgewebe absorbiert und in Wärmeenergie umgewandelt, wodurch das Zielgewebe vorgewärmt wird.
Der zwischen den Elektroden fließende HF-Strom hat eine größere Präferenz gegenüber den vorgewärmten Targets, die eine geringere Impendenz (weniger Widerstand) aufweisen, was zu einer stärkeren thermischen Belastung des Zielgewebes führt.

Wie elos wirkt.